Mundschleimhautbehandlung

Mit manchen Mundschleimhautveränderungen ist nicht zu spaßen, denn es kann sich um Krebsvorstufen (Leukoplakien) oder krebsbegünstigende Läsionen (z.B. Lichen planus) handeln. Hier ist eine sorgfältige Diagnostik u.a. durch Probengewinnung erforderlich. Wenn ein Entartungsrisiko besteht bieten wir eine regelmäßige Nachsorge in unserer Mundschleimhautsprechstunde an. Wir arbeiten eng mit Ihrem Zahnarzt und ggf. Hautarzt oder HNO Arzt zusammen. Manchmal ist eine Entfernung der Läsion mit dem LASER die beste Lösung.