Vorteile des Implantatzentrums

In der Regel werden die Patienten von den niedergelassenen Kollegen in die Klinik in Kassel an Prof. Dr. Dr. Terheyden überwiesen. Weil das Zentrum rechtlich in der Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Prof. Terheyden angesiedelt ist, können auch gesetzlich versicherte Patienten  behandelt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Krankenhaus können komplexe Konchenaufbauten stationär durchgeführt werden. Auch Risikopatienten können ambulant und gegebenenfalls stationär behandelt werden.

Die enge Zusammenarbeit zwischen der Praxis und dem Roten Kreuz Krankenhaus bietet einen Sicherheitshintergrund bei Narkosen, Risikopatienten, Sedierungen oder wenn eine stationäre Aufnahme erforderlich wird. So kann die Implantatchirurgie von Prof. Dr. Dr. Terheyden im Implantatzentrum in Kassel/Hessen für den Patienten wesentlich einfacher und effektiver gemacht werden.

Im Implantatzentrum arbeiten derzeit drei Ärzte. Es sind alle notwendigen Geräte und Einrichtungen für eine moderne Implantologie installiert. Es werden nur erprobte, gut verträgliche und haltbare Materialien eingesetzt.